Ideengeberin Victoria Weber zu PoBis Entstehungsgeschichte

Wie alles angefangen hat…

Die Geschichte von PoBi hat schon lange vor dem ersten Schultermin im Juli 2011 begonnen. Meine Unzufriedenheit mit dem politischen System und der politischen Bildung an Schulen ließ mir keine Ruhe. Sie war ein großer Antrieb für mich politisch aktiv zu werden und gleichzeitig immer wieder über mögliche Bildungsprojekte an Schulen nachzudenken. Dank ein paar engagierter Personen gelang es Ideen in erste Formen zu gießen und mit einem kleinen Programm an Schulen zu starten. Glücklicherweise hat sich als erste Schule das Polytechnikum in Schwaz bereit erklärt, einen Testlauf zu starten und das anfänglich kleine Projekt „PoBi – Politische Bildung mit Jugendlichen“ nahm seinen Lauf. Immer mehr Schulen wollten „PoBi“ für ihre Schülerinnen und Schüler, das politische und mediale Interesse wuchs und das Programm wurde professioneller und umfangreicher. PoBi reichte über die Bundeslandgrenzen hinaus und ähnliche Projekte wurden installiert.

Wenn ich heute auf meine 5 Jahre als Projektleiterin und später Vereinsobfrau zurückschaue, bin ich mehr als unendlich dankbar auf die vielen Menschen, die zum Erfolg von PoBi beigetragen haben und stolz, dass es so viele gibt, denen junge Menschen und das Funktionieren unserer Demokratie am Herzen liegen.

PoBi ist der beste Beweis dafür, dass Ziele, auch wenn sie noch so weit entfernt scheinen, da sind, um sie zu erreichen!

Dem neuen Team wünsche ich alles Gute, viel Freude und weiterhin so viel Tatendrang!

Victoria